Grafik

Typisch Mittelschicht?

Dass sich aus unterschiedlichen Lebensmodellen oft die Zugehörigkeit zu einer Schicht ergibt, zeigt ein Blick auf die Verteilung der Haushaltstypen. Tatsächlich sind Familien mit Kindern in der mittleren Einkommensklasse überrepräsentiert, das heißt ihr Anteil ist höher als in der Gesamtbevölkerung. Insgesamt machen sie fast die Hälfte der Mittelschicht aus. Alleinerziehende sowie Alleinlebende ohne Kinder zählen eher zur einkommensschwachen Mitte und besonders häufig zur armutsgefährdeten Schicht (siehe Interview). Der Grund dafür ist, dass Singles für sämtliche Anschaffungen und andere notwendige Ausgaben allein aufkommen müssen. Die typischen Wohlhabenden sind dagegen Paare ohne Kinder. Jeder zweite Einkommensreiche kommt aus ihren Reihen. Auch in der einkommensstarken Mitte sind die gerne als DINKs (Double Income No Kids) titulierten kinderlosen Paare mit mehr als 40 Prozent deutlich überrepräsentiert.

Quick-Finder
Aktuelle Themen

Ich brauche ...

THEMA


FORMAT


SCHLAGWORT


Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.