Wirtschaftslexikon

Wirtschaftslexikon

Deutscher Ärztetag

Der Deutsche Ärztetag ist die Hauptversammlung und damit ein Organ der Bundesärztekammer, das "Parlament der Ärzteschaft". Es tagt in der Regel einmal im Jahr. Die 17 deutschen Ärztekammern entsenden insgesamt rund 250 Delegierte.

Aufgabe des Deutschen Ärztetages ist es unter anderem, länderübergreifende Regelungen zum Berufsrecht, wie z. B. die Muster-Berufsordnung und die Muster-Weiterbildungsordnung, zu erarbeiten und zu verabschieden. In der Öffentlichkeit wird der Deutsche Ärztetag dagegen sehr viel stärker als Forum wahrgenommen, bei dem die Ärzteschaft ihre Positionen zu aktuellen gesundheits- und sozialpolitischen Diskussionen äußert.

Der Deutsche Ärztetag tagt seit 1873 (außer 1912, 1915-17, 1920, 1922/23 und 1932-47).

 

Weitere Informationen unter:

www.bundesaerztekammer.de