Wirtschaftslexikon

Wirtschaftslexikon

Erwerbsquote

Die Erwerbsquote bezeichnet den prozentualen Anteil der Erwerbspersonen (Erwerbstätige und Personen, die eine Erwerbstätigkeit suchen) an der Bevölkerung bzw. einer bestimmten Bevölkerungsgruppe.

Meist werden die Erwerbspersonen eines Landes im Alter von 15 bis unter 65 Jahren betrachtet. Darüber hinaus wird die Erwerbsquote oft nach weiteren Altersgruppen oder nach Geschlecht differenziert. Dabei zeigt sich für Deutschland: Während die Erwerbsquote von Männern in den vergangenen beiden Jahrzehnten nahezu konstant geblieben ist, stieg die Quote der Frauen deutlich an. Ursächlich dafür sind gesellschaftliche Veränderungen und ein verbessertes Qualifikationsniveau von Frauen verbunden mit günstigeren Beschäftigungsperspektiven.

(letzte Aktualisierung: April 2011)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren ...