Wirtschaftslexikon

Wirtschaftslexikon

Primärenergie

Als Primärenergie bezeichnet man direkt in der Natur vorkommende Energieträger wie z.B. Kohle (Steinkohle, Braunkohle), Erdöl, Erdgas sowie erneuerbare Energiequellen (z.B. Sonne, Wind).

Primärenergie wird in Kraftwerken, Raffinerien oder mittels anderer technischer Verfahren in nutzbare Energie (Strom, Kraftstoff etc.) umgewandelt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren ...