SCHUL/BANKER – Das Bankenplanspiel

Haushalt und Geld

berufliche Schulen | Sekundarstufe II

Projekte und Wettbewerbe
29.08.2018

Zielgruppe

Schülerteams in der Erstausbildung ab Jahrgangsstufe 10, die sich für Wirtschaftsthemen interessieren.

Ziel

Bei SCHUL/BANKER erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie man ein Unternehmen führt und was es heißt, unternehmerische Risiken und Verantwortung zu übernehmen. Sie lernen die Rolle der Banken im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang sowie den Einfluss der Europäischen Zentralbank auf das Bankensystem einzuschätzen. Ganz nebenbei geht es auch darum, sich selbstständig Informationen zu beschaffen und sich ein fremdes Fachgebiet zu erschließen.

Zeitraum

SCHUL/BANKER wird jedes Jahr als Fernspiel von November bis Februar über das Internet ausgetragen. Alle Teams spielen über sechs Runden auf einem von 20 Märkten.

Info

Die Teilnehmer von SCHUL/BANKER führen in einem Team von vier bis sechs Schülerinnen und Schülern eine Bank und übernehmen die Aufgaben des Bankvorstands. Ziel ist es, die Bank gegenüber den Mitstreitern — den anderen Planspielbanken — möglichst erfolgreich zu führen.
Im Chefsessel ihrer Bank treffen die Schüler eine Vielzahl der Entscheidungen, die auch in der Realität vom Management getroffen werden. Hierzu gehören Entscheidungen aus den Bereichen Sparen und Kredite, Aktienfonds, Online Banking, Aus- und Weiterbildung sowie Werbung und Marktforschung. Es ist nötig, die Marktentwicklung zu beobachten, die Konjunkturlage und das Verhalten der Konkurrenz. Stet sind dabei auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Vorschriften der Zentralbank im Blick zu behalten. So erleben die Schüler am praktischen Beispiel, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren.
 
Ansprechpartner

Bundesverband deutscher Banken
SCHUL/BANKER
Postfach 040307
10062 Berlin
Telefon: (030) 16 63 - 0

E-Mail

bankenverband(at)schulbanker.de

Link

Alle weiteren Infos zu SCHUL/BANKER unter www.schulbanker.de