Die Notwendigkeit des Wirtschaftens - Unendliche Bedürfnisse und begrenzte Mittel

Haushalt und Geld

Gymnasien, Realschule, Hauptschule, berufliche Schulen | Sekundarstufe I

Unterrichtsentwurf
27.08.2018
2563 Downloads

In dieser Unterrichtseinheit werden die Schüler/innen mit grundlegenden ökonomischen Begriffen und Denkweisen vertraut gemacht, ausgehend von ihrem eigenen ökonomischen Verhalten beim Konsum. Sie erfahren, dass Ökonomen einen Unterschied machen zwischen einem (allgemeinen) Bedürfnis und einem (konkreten) Bedarf sowie dass es unterschiedlich wichtige Bedürfnisse gibt. Erst aus Bedarfen erwächst die Nachfrage. Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Güter, mittels derer wir unsere Bedürfnisse befriedigen wollen, knapp sind, lernen die Schüler, dass knappe Güter einen Preis bekommen und man wirtschaftlich mit ihnen umgehen muss.