• Startseite

Startseite

Topthema

Was Zuwanderung für Deutschland bedeutet

Seit Anfang 2014 gilt in der EU auch für die Bürger der neuen Mitgliedsstaaten Rumänien und Bulgarien uneingeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit. Sie dürfen nun jederzeit nach Deutschland oder in ein anderes EU-Land kommen, um sich dort eine Arbeit zu suchen. Diese Regelung trifft nicht überall auf Zustimmung. In Deutschland wird Zuwanderern häufig vorgeworfen, lediglich an den hohen deutschen Sozialleistungen interessiert zu sein, sich ansonsten aber nicht integrieren zu wollen. „Sozialtourismus“ wurde sogar zum deutschen Unwort des Jahres 2013 gewählt. Grund genug, einmal genauer hinzuschauen, was Zuwanderung für Deutschland eigentlich bedeutet

Aktueller Tipp

Schüler-Stipendien für die „Woche der Freiheit“

Die Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung veranstaltet Im August eine einwöchige Sommerakademie für Oberstufenschülerinnen und -schüler. Eine Woche lang dreht sich im brandenburgischen Kloster Lehnin alles um das Thema Freiheit. Bewerbungsschluss für die 20 Stipendien ist der 30. April.

Aktualisiert

Chronologie der Euro-Krise: Das geschah 2013

Im vierten Jahr der Euro-Schuldenkrise scheint – jedenfalls aus deutscher Sicht – nicht allzu viel passiert zu sein. Doch die vermeintliche Ruhe täuscht: Die Bedingungen für das Hilfspaket für Zypern waren im Grunde genommen genauso spektakulär wie das, was die Euro-Länder in Sachen Bankenunion auf den Weg gebracht haben. Dass die Euro-Schuldenkrise in der deutschen Öffentlichkeit dennoch kaum wahrgenommen wurde, war vor allem der Bundestagswahl geschuldet – im Wahlkampf spielte das Thema so gut wie keine Rolle. Was 2013 für den Euro wichtig war – und was zuvor geschah – hier noch einmal zum Nachlesen.

Topthema

Deutschlands Wirtschaft 1914

Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich 2014 zum hundertsten Male – für viele ein Anlass darüber nachzudenken, ob es nicht gewisse Parallelen zwischen damals und heute gibt. Konkret geht es um die Frage, ob die Interessenskonflikte in der Euro-Krise tatsächlich einen neuen Krieg heraufbeschwören könnten. Die Antwort lautet: nein – auch deshalb, weil wirtschaftlich gesehen Welten zwischen damals und heute liegen. Ein Blick zurück ins Deutschland von 1914.

Neue Publikation

Altersarmut? Altersvorsorge!

Die Angst vor Altersarmut und die Zukunftsfähigkeit des Rentensystems waren 2013 ein wichtiges Thema im Wahlkampf. Inzwischen hat die Große Koalition einige Gesetzesvorhaben auf den Weg gebracht: Schon 2014 sollen laut Kabinettsbeschluss die sogenannte Mütterrente und der abschlagsfreie Vorruhestand eingeführt werden, später eine „Lebensleistungsrente”. Die gesetzliche Rente kann jedoch künftig keine auskömmliche Altersversorgung mehr gewährleisten. Diese Ausgabe von „Thema Wirtschaft” beschäftigt sich sowohl mit der Lage der staatlichen Rentenkassen als auch mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der privaten Vorsorge.

Neues Unterrichtsmaterial

Von Zielen und Zielkonflikten: Das magische Sechseck

Ein stabiles Preisniveau, ein hoher Beschäftigungsstand, ein außenwirtschaftliches Gleichgewicht sowie ein angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum – das sind die Ziele des Stabilitäts- und Wachstumsgesetzes. Weil sich diese vier Ziele kaum gleichzeitig verwirklichen lassen, bezeichnet man sie auch als „magisches Viereck”. Heute wird das magische Viereck in aller Regel von der gerechten Einkommens- und Vermögensverteilung sowie dem Erhalt einer lebenswerten Umwelt zum magischen Sechseck ergänzt. In dieser Unterrichtseinheit erarbeiten die Schülerinnen und Schüler zunächst ihre persönlichen Ziele – und vergleichen diese dann mit den tatsächlichen Leitlinien der Wirtschaftspolitik.

Neues Unterrichtsmaterial

Das AGG beachten und anwenden

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) soll in Deutschland vor Ungleichbehandlung und Diskriminierung schützen. In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler die rechtlichen Grundlagen des AGG kennen und wenden das Gesetz am Beispiel einer Stellenausschreibung an. Zum Abschluss des Unterrichtsblocks werden weitere Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens thematisiert, in denen Ungleichbehandlung zum Problem werden kann – und das AGG gilt.

Neues Unterrichtsmaterial

Marketing: Wie Unternehmen versuchen, ihren Absatz zu steigern

Marketing – das ist alles, was ein Unternehmen tut, um den Verkauf seiner Produkte zu steigern. Zum Marketing gehört nicht nur die klassische Werbung, sondern es fängt schon viel früher, bei einer kundenorientierten Produktentwicklung, an. In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Marketinginstrumente aus den Bereichen Produktpolitik, Preispolitik, Distributionspolitik und Kommunikationspolitik kennen. Diese werden dann auf ein Fallbeispiel, den fiktiven Handyhersteller „Orange”, angewendet.

Neue Smartboard-Module

FOTO: shutterstock
FOTO: shutterstock

Rechtsformen von Unternehmen

Wie viele Personen gründen eine GmbH? Wie hoch ist das Startkapital einer Aktiengesellschaft? Muss ein Einzelunternehmer im Handelsregister eingetragen sein? Was sind die Unterschiede zwischen einer OHG und einer KG?

Die neuen Smartboard-Module „Rechtsformen von Unternehmen” befassen sich im Bereich der Existenzgründung mit Rechtsformen von Unternehmen inklusive ihrer Kriterien und der geeigneten Wahl einer Rechtsform. Anhand zahlreicher interaktiver Module kann der Unterricht anschaulich und schüleraktiv gestaltet werden.

Hintergrundtexte, Pro- und Contra-Standpunkte, Videos, Grafiken und weitere Elemente: Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu aktuellen Themen. 

Exkursionen, Projekte, Wettbewerbe und interaktive Tools: Jede Menge Nutzwert für Lehrer.

Woche der Freiheit
Projekte & Wettbewerbe | SEK II
Jugend gründet
Projekte & Wettbewerbe

Unterrichtsmaterialien

Auf den Unterricht zugeschnitten, wissenschaftlich fundiert, gemeinsam mit Lehrern erstellt: Unsere Unterrichtsmaterialien orientieren sich an den neuesten Bildungsstandards.

Globalisierung & Europa

Arbeitsmarkt & Berufsorientierung

Ob Wirtschaftslexikon, Publikationen, Termine oder weiterführende Links: Hier können Sie noch tiefer in die Themen einsteigen.

Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

350 wichtige Begriffe aus der Welt der Wirtschaft

Alle Angebote für Schulen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln auf einen Blick

Wirtschaft? Klasse! Angebote für Schulen zur Wirtschafts- und Berufskunde aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln

unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt

SCHULEWIRTSCHAFT unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt.

Mit JUNIOR für ein Jahr eine Schülerfirma gründen

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer über die Berufsausbildung in der Metall-und Elektro-Industrie

Das Schülerportal zur Berufsausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie

Erlebe Berufe online!

beroobi - Erlebe Berufe online!

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.