• Startseite

Startseite

Topthema

Das Handwerk in Deutschland

Das Handwerk ist im Zuge der Diskussion über die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa und die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU ins Visier der EU-Politiker geraten: Auf der einen Seite wird der Berufsstand in Deutschland für seine vorbildliche Arbeit im Rahmen der dualen Ausbildung gelobt – und auf der anderen Seite für seinen strikt regulierten Berufszugang kritisiert. In diesem Dossier geht es um einen Wirtschaftsbereich, der zwar in der öffentlichen Wahrnehmung oft stiefmütterlich behandelt wird, für den Arbeitsmarkt aber umso wichtiger ist.

Neues Unterrichtsmaterial

Einführung in das Rechnungswesen

Der Student Marcel erbt von seinem Onkel eine Brauerei. In diesem Unterrichtsentwurf schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Marcel. Im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit, die insbesondere für Rechnungswesen-Anfänger geeignet ist, steht die Frage, ob Marcel das Erbe seines Onkels annehmen oder ausschlagen soll. Seine Entscheidung stützt der Student dabei auf Informationen aus dem Rechnungswesen. Die Schülerinnen und Schüler lernen dessen Aufgaben, Bereiche und Fachbegriffe kennen und erstellen auf Grundlage einer Inventur eine Inventarliste für die fiktive „Brauerei Wahrtins GmbH” .

Neue Publikation

Wirtschaftsfaktor Mode

Deutsches Modedesign auf der Fashion Week in Berlin, Haute-Couture-Kreationen in Paris, Klamotten-Kaufrausch bei Primark, skandalöse Arbeitsbedingungen in asiatischen Textilfabriken – Kunst, Kommerz und dessen schmuddelige Kehrseite liegen in der Modebranche nahe beieinander. Doch letztlich ist Mode vor allem ein ganz normales Geschäft, in dem mal mehr und mal weniger viel Geld verdient wird – und das Arbeitsplätze schafft. In der neuen Ausgabe der Reihe „Thema Wirtschaft” geht es genau darum: um die wirtschaftliche Seite der Mode.

Neu in Projekte & Tools

Lernsoftware zum Unternehmertum

„Entre Explorer” ist eine browserbasierte Lernsoftware, mit der Jugendlichen unternehmerisches Handeln und berufliche Selbstständigkeit näher gebracht werden. In modular aufgebauten Lektionen lernen die Schülerinnen und Schüler zunächst wichtige wirtschaftliche und unternehmerische Grundbegriffe kennen. Dieses Wissen nutzen sie dann in einer Marktsimulation, um strategische Entscheidungen für ein virtuelles Unternehmen zu treffen. Entre Explorer wird in mehreren Sprachen angeboten.

Topthema

Deutschlands Wirtschaft 1914

Wer hundert Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs aus ökonomischer Perspektive auf das damalige Deutschland blickt, der sieht ein Land, in dem sich die Industrie – also das Verarbeitende Gewerbe – gerade zum größten Wirtschaftssektor entwickelt. Viele der Unternehmen, die im damaligen Kaiserreich gegründet wurden, sind noch heute erfolgreich.

Neues Unterrichtsmaterial

Einführung in die Finanzierungsarten

Wenn ein Unternehmen investieren möchte, zum Beispiel in eine neue Maschine, muss es sich zunächst das notwendige Kapital beschaffen. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Quellen. In diesem Unterrichtsentwurf erarbeiten die Schülerinnen und Schüler die grundlegenden Merkmale der Fremdfinanzierung, der Beteiligungs- und Einlagenfinanzierung sowie der Selbstfinanzierung und lernen die spezifischen Vor- und Nachteile der jeweiligen Finanzierungsart kennen.

Neu in Projekte & Tools

Unternehmergeist in die Schulen

Im kostenlosen Unternehmensplanspiel BeBoss des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gründen Schülerinnen und Schüler fiktive Medienagenturen. Eine der wesentlichen Aufgaben ist es, zwischen unternehmerischem Erfolg und sozialer Verantwortung – den Mitarbeitern und Kunden gegenüber – abzuwägen. Für Lehrerkräfte gibt es eine spezifische Version, in der sie Informationen über die einzelnen Spielgruppen abrufen können. Die unterschiedlichen Spielentscheidungen der Gruppen lassen sich so nachvollziehen – und können im Unterricht thematisiert werden. BeBoss läuft über gängige Webbrowser.

Publikations-Tipp

L3T - Lernen und Lehren mit Technologien

Das „Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien“ – kurz L3T – ist eines der bekanntesten deutschsprachigen Lehrbücher für technologiegestütztes Unterrichten und nun kostenfrei in der Version 2.0 erhältlich. L3T bietet auch für Wirtschaftslehrerinnen und -lehrer etliche interessante Informationen. So werden im Buch der Einfluss der neuen Medien und die daraus entstehenden Möglichkeiten für den Unterricht ebenso behandelt wie die rechtlichen Fallstricke.

Neue Smartboard-Module

FOTO: shutterstock
FOTO: shutterstock

Rechtsformen von Unternehmen

Wie viele Personen gründen eine GmbH? Wie hoch ist das Startkapital einer Aktiengesellschaft? Muss ein Einzelunternehmer im Handelsregister eingetragen sein? Was sind die Unterschiede zwischen einer OHG und einer KG?

Die neuen Smartboard-Module „Rechtsformen von Unternehmen” befassen sich im Bereich der Existenzgründung mit Rechtsformen von Unternehmen inklusive ihrer Kriterien und der geeigneten Wahl einer Rechtsform. Anhand zahlreicher interaktiver Module kann der Unterricht anschaulich und schüleraktiv gestaltet werden.

Hintergrundtexte, Pro- und Contra-Standpunkte, Videos, Grafiken und weitere Elemente: Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu aktuellen Themen. 

Exkursionen, Projekte, Wettbewerbe und interaktive Tools: Jede Menge Nutzwert für Lehrer.

Entre Explorer
Planspiel | SEK II
BeBoss
Planspiel
Woche der Freiheit
Projekte & Wettbewerbe | SEK II

Unterrichtsmaterialien

Auf den Unterricht zugeschnitten, wissenschaftlich fundiert, gemeinsam mit Lehrern erstellt: Unsere Unterrichtsmaterialien orientieren sich an den neuesten Bildungsstandards.

Globalisierung & Europa

Arbeitsmarkt & Berufsorientierung

Ob Wirtschaftslexikon, Publikationen, Termine oder weiterführende Links: Hier können Sie noch tiefer in die Themen einsteigen.

Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

350 wichtige Begriffe aus der Welt der Wirtschaft

Alle Angebote für Schulen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln auf einen Blick

Wirtschaft? Klasse! Angebote für Schulen zur Wirtschafts- und Berufskunde aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln

unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt

SCHULEWIRTSCHAFT unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt.

Mit JUNIOR für ein Jahr eine Schülerfirma gründen

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer über die Berufsausbildung in der Metall-und Elektro-Industrie

Das Schülerportal zur Berufsausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie

Erlebe Berufe online!

beroobi - Erlebe Berufe online!

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.