Dossier

FOTO: Fotolia
FOTO: Fotolia

Schuldenkrise der Euro-Länder

Seit 2010 steckt die Euro-Zone in einer tiefen Krise – und noch ist kein Ende in Sicht. Um ein Auseinanderbrechen der Europäischen Währungsunion zu verhindern, fließen milliardenschwere Hilfen an hochverschuldete Euro-Länder. Inzwischen hat die EU einen dauerhaften Rettungsfonds für Krisenländer, den ESM, eingerichtet. Schon im Frühjahr 2013 kam er zum ersten Mal zum Einsatz: Zypern wird mit einem Hilfspaket von insgesamt 10 Milliarden Euro vor der Staatspleite bewahrt. Dieses Dossier erklärt die wichtigsten Fakten rund um die Euro-Schuldenkrise.

Quick-Finder
Aktuelle Themen

Ich brauche ...

THEMA


FORMAT


SCHLAGWORT


Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.