Bilderstrecke

Was kostet ein Pflegetag zu Hause?

FOTO: iStock
FOTO: iStock

Verhandlungsgeschick zählt

Die Anbieter von Pflegeleistungen handeln die Vergütungssätze einzeln mit den Pflegekassen in ihrem Bundesland aus. Deswegen schwanken die Preise nicht nur deutlich zwischen Regionen. Sondern auch innerhalb einer Stadt gibt es Unterschiede – je nachdem, wie erfolgreich der Pflegedienst in den Kassenverhandlungen war. Überall wird die Tätigkeit bezahlt, nicht der Zeitaufwand. Das folgende Beispiel einer ambulanten Pflege, also einer Betreuung in den eigenen vier Wänden, basiert auf einem Tarif aus Bayern. Lesen Sie, was es im Einzelnen kostet, wenn Pflegebedürftigen morgens beim Aufstehen, mittags beim Essen und abends beim Zubettgehen geholfen wird.

FOTO: dpa
FOTO: dpa

Morgens

In der Pflege läuft die Uhr genauso wie bei anderen Dienstleistern: Schon die Anfahrt kostet – in diesem Fall pauschal 3,52 Euro.

FOTO: Bildagentur Waldhaeusl
FOTO: Bildagentur Waldhaeusl

Morgens

Frischer Start in den Tag: Duschen oder Baden inklusive Haarwäsche kostet 15,94 Euro. Für Mund- und Zahnpflege plus Rasur kommen 4,56 Euro hinzu, für das Kämmen 0,91 Euro. Die Hilfe beim Ankleiden schlägt mit 2,28 Euro zu Buche.

FOTO: iStock
FOTO: iStock

Das kostet der Morgen

Unterm Strich kann der Pflegedienst für sämtliche Leistungen während des Besuchs am Morgen 27,21 Euro gegenüber der Kasse abrechnen.

FOTO: dpa
FOTO: dpa

Mittags

Guten Appetit: Für das Kochen einer warmen Mahlzeit berechnet der Pflegedienst inklusive Anfahrt 17,18 Euro. Wenn der Betreuer oder die Betreuerin dann noch beim Essen und Trinken hilft, kommen 11,39 Euro dazu.

FOTO: iStock
FOTO: iStock

Mittags

Auch der Einkauf gehört zum Leistungsangebot: Der Gang zum Supermarkt macht 9,11 Euro.

FOTO: iStock
FOTO: iStock

Das kostet der Mittag

Für die Mittagsbetreuung addieren sich die Leistungen auf 37,68 Euro.

FOTO: Fotolia
FOTO: Fotolia

Abends

Geruhsame Nacht: Die kleine Abendwäsche mit Zahnpflege kostet 6,38 Euro. Auskleiden ist genauso teuer wie Ankleiden – nämlich 2,28 Euro. Muss dann noch die Bettwäsche gewechselt werden, fallen 3,64 Euro an. Fehlen noch die Fahrtkosten: 3,52 Euro.

FOTO: iStock
FOTO: iStock

Das kostet der Abend

Der Tag endet vergleichsweise günstig mit Gesamtkosten für die abendliche Betreuung von 15,82 Euro.

FOTO: Bildagentur Waldhaeusl
FOTO: Bildagentur Waldhaeusl

Die Abrechnung

Im Beispielfall kostet die ambulante Pflege mit drei Besuchen am Tag 80,71 Euro – macht bei 30 Tagen im Monat einen Gesamtbetrag von 2.421,30 Euro. Die Pflegekasse zahlt in der höchsten Pflegestufe aber maximal 1.918 Euro für ambulante Pflege. Für die Angehörigen heißt das: Sie müssen die Differenz entweder aus eigener Tasche bezahlen oder weniger Leistungen einkaufen und die Hilfe privat organisieren.

Quick-Finder
Aktuelle Themen

Ich brauche ...

THEMA


FORMAT


SCHLAGWORT


Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.