Personalwirtschaft: Personalauswahl

Berufsorientierung und Arbeitsmarkt

Gymnasien, berufliche Schulen | Sekundarstufe I + II

Unterrichtsentwurf
09.08.2018
90 Minuten
195 Downloads

Die Personalauswahl gehört sowohl in allgemeinbildenden als auch in beruflichen Bildungsgängen zu den zu behandelnden Inhalten, da die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowohl im Zusammenhang mit der Ausbildungsplatzsuche als auch im Kontext der späteren Arbeitsplatzsuche damit konfrontiert werden.

Für Unternehmen gilt, dass die Qualität ihrer Leistungen an die Menschen gebunden ist, die im Unternehmen tätig sind. Deshalb ist es entscheidend, die Personalauswahl professionell zu gestalten und dafür auch Aufwand in Kauf zu nehmen, weil der Nutzen im Optimalfall weitaus höher ist. Eine sorgfältige Personalauswahl ist ein grundlegender Erfolgsfaktor des Unternehmens, da im Falle einer Fehlbesetzung empfindliche Folgekosten entstehen können, sei es durch Fehlentscheidungen des fälschlicherweise eingestellten Mitarbeiters oder aber durch gravierende Fähigkeits- oder Fertigkeitslücken, die im Rahmen einer Leistungsbeurteilung später offen gelegt werden und dann nachträglich durch kostenintensive Personalentwicklungsmaßnahmen behoben werden müssen.

In dieser Unterrichtseinheit werden zum einen Anforderungen an Bewerber (hier in Form einer Stellenanzeige) und zum anderen Bewertungskriterien bei der Einstellung von Bewerbern (hier anhand einer Bewertungsmatrix und den Informationen aus Lebensläufen) thematisiert, so dass die Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, begründete Personalauswahlentscheidungen zu treffen.