Die No-Bail-Out-Klausel

Globalisierung und Europa

Gymnasien, berufliche Schulen | Sekundarstufe II

Unterrichtsentwurf
29.08.2018
125 Downloads

Die Europäische Union ist eine einzigartige wirtschaftliche und politische Partnerschaft zwischen 27 europäischen Ländern. Sie hat ein halbes Jahrhundert Frieden, Stabilität und Wohlstand hervorgebracht, zu höheren Lebensstandards beigetragen und eine europäische Einheitswährung eingeführt. In 2011 sind 17 der 27 Mitgliedsstaaten Teil der Europäischen Währungsunion. Aber neben Vorteilen birgt die Mitgliedschaft auch Risiken. Der Vertrag von Maastricht von 1992 legt in den so genannten Konvergenzkriterien fest, wann ein Land an der Währungsunion teilnehmen darf und wann nicht. Die Konvergenzkriterien berücksichtigen die Entwicklung der Preise, der Wechselkurse, der Zinssätze und der Finanzpolitik.

Die Unterrichtseinheit beschäftigt sich intensiv mit der No-Bail-Out-Klausel und der Glaubwürdigkeit der europäischen Finanzkriterien im Allgemeinen. Die Schüler/innen verstehen die Absichten der Finanzkriterien und setzen sich intensiv mit den Folgen einer Euro-Rettung sowie eines Klausel-Bruchs auseinander.