Die Zahlungsbilanz

Globalisierung und Europa

Gymnasien, berufliche Schulen | Sekundarstufe I + II

Unterrichtsentwurf
10.08.2018
45 Minuten
1709 Downloads

Die Zahlungsbilanz erfasst alle wirtschaftlichen Transaktionen, die innerhalb eines Jahres zwischen dem In- und Ausland erfolgt sind. Dazu gehören sowohl die Importe und Exporte von Waren sowie Dienstleistungen als auch die Kapitalbewegungen. All diese Informationen geben Auskunft über den Zustand und die Entwicklung einer Volkswirtschaft. Mit Hilfe der Zahlungsbilanz lässt sich die Wirtschaftsleistung verschiedener Länder vergleichen. So sagen die Höhe und die Struktur der Warenausfuhren etwas über den Grad der Industrialisierung eines Landes aus, weil stärker industrialisierte Länder in aller Regel mehr exportieren. Unterschiede in den Investitionen aus dem Ausland dagegen lassen Rückschlüsse auf die Wachstumschancen und die Standortqualität zu.

In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schülerinnen und Schüler den Aufbau der Zahlungsbilanz kennen. Sie ordnen verschiedene Zahlungen den einzelnen Teilbilanzen zu.