Konjunkturindikatoren

Staat und Wirtschaftspolitik

Gymnasien, Realschule, Hauptschule, berufliche Schulen | Sekundarstufe I

Unterrichtsentwurf
28.08.2018
441 Downloads

Volkswirtschaftliche Themenstellungen, speziell die Konjunkturpolitik, sind aktuell innen- wie außenpolitisch von großer Brisanz und Präsenz und bestimmen nicht zuletzt Medien und auch wahlkampfpolitische Auseinandersetzungen.

In dieser Unterrichtseinheit werden Grundlagen gelegt, um konjunkturpolitische Konzepte vor dem Hintergrund der Wirtschaftsordnung zu verstehen und Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur nachzuvollziehen, was einen wesentlichen Themenkreis volkswirtschaftlicher Bildung darstellt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Konjunkturindikatoren (Preise, Einkommen, Produktion und Absatz, Arbeitslosigkeit) kennen. Sie ordnen verschiedene Zeitungsschlagzeilen, die sich mit den jeweiligen Indikatoren befassen, den einzelnen Konjunkturphasen zu. Somit sollten die Schülerinnen und Schüler zuvor den Konjunkturzyklus bzw. die Konjunkturphasen behandelt haben. Eine Unterrichtseinheit dazu finden Sie hier.

Diese Einheit soll exemplarisch darstellen, wie gewonnene volkswirtschaftliche Kenntnisse dazu verhelfen, volkswirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und die ökonomische Realität zu durchschauen. Die Schüler merken, dass sich die verwendeten Zeitungsüberschriften bzw. Schlagzeilen tagtäglich in ihrem Leben wiederfinden und können somit einen Bezug zu einzelnen Phasen im Konjunkturzyklus herstellen.