Über diese Rubrik

Hier finden Sie aktuelle Beiträge, Unterrichtsmaterialien, Projekt- und Literaturtipps rund um Beruf, Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit.

Neue Publikation

Themenheft zur Zuwanderung

Seit Anfang dieses Jahres gilt die uneingeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU auch für Rumänen und Bulgaren, sie dürfen sich also – wie alle EU-Bürger – jedes EU-Land als Wohn- und Arbeitsort aussuchen. Politiker nehmen die mit diesem Recht einhergehende Zuwanderung nach Deutschland immer wieder zum Anlass, im Wahlkampf mit Schlagwörtern wie Armutsflüchtlinge oder Sozialtourismus auf Stimmenfang zu gehen. Die neue Ausgabe der Reihe „Thema Wirtschaft” beleuchtet, warum die Vorurteile und Klischees falsch sind und die Bundesrepublik sogar auf Zuwanderer angewiesen ist.

Topthema

Das Handwerk in Deutschland

Das Handwerk ist im Zuge der Diskussion um die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa und die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU ins Visier der EU-Politiker geraten: Auf der einen Seite wird der Berufsstand in Deutschland für seine vorbildliche Arbeit im Rahmen der dualen Ausbildung gelobt – und auf der anderen Seite für seinen strikt regulierten Berufszugang kritisiert. In diesem Dossier geht es um einen Wirtschaftsbereich, der zwar in der öffentlichen Wahrnehmung oft stiefmütterlich behandelt wird, für den Arbeitsmarkt aber umso wichtiger ist.

Topthema

Was Zuwanderung für Deutschland bedeutet

Seit Anfang 2014 gilt in der EU auch für die Bürger der neuen Mitgliedsstaaten Rumänien und Bulgarien uneingeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit. Sie dürfen nun jederzeit nach Deutschland oder in ein anderes EU-Land kommen, um sich dort eine Arbeit zu suchen. Diese Regelung trifft nicht überall auf Zustimmung. In Deutschland wird Zuwanderern häufig vorgeworfen, lediglich an den hohen deutschen Sozialleistungen interessiert zu sein, sich ansonsten aber nicht integrieren zu wollen. „Sozialtourismus“ wurde sogar zum deutschen Unwort des Jahres 2013 gewählt. Grund genug, einmal genauer hinzuschauen, was Zuwanderung für Deutschland eigentlich bedeutet.

Topthema

Deutschlands Wirtschaft 1914

Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich 2014 zum hundertsten Male – für viele ein Anlass darüber nachzudenken, ob es nicht gewisse Parallelen zwischen damals und heute gibt. Doch zumindest wirtschaftlich gesehen lebten die Menschen 1914 in einer anderen Welt: Vor 100 Jahren entwickelte sich Deutschland vom Agrar- zum Industrieland und es herrschte nahezu Vollbeschäftigung. Ein Blick zurück ins Deutschland am Vorabend des Ersten Weltkriegs.

Topthema

Mindestlöhne im Ländervergleich

Die große Koalition hat die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns vereinbart – die konkrete Ausgestaltung der Lohnuntergrenze ist jedoch noch nach wie vor umstritten. Unsere aktualisierte interaktive Grafik zeigt, wo sich Deutschland mit einem flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde im europäischen Vergleich einsortieren würde.

Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

Erlebe Berufe online!

beroobi - Erlebe Berufe online!

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer über die Berufsausbildung in der Metall-und Elektro-Industrie

Das Schülerportal zur Berufsausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie

unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt

SCHULEWIRTSCHAFT unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt.

350 wichtige Begriffe aus der Welt der Wirtschaft

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.