Über diese Rubrik

Hier finden Sie aktuelle Beiträge, Unterrichtsmaterialien, Projekt- und Literaturtipps rund ums Geld im täglichen Leben: Konsum, Ersparnisse, Inflation, Geldanlage und mehr.

Neue Publikation

Basiswissen Wirtschaft: Die Grundbegriffe

Effektiv und effizient, brutto und netto, nominal und real – was war doch gleich noch der Unterschied? Selbst Erwachsene können das oft nicht richtig erklären. Wenig erstaunlich daher, dass auch das Wirtschaftswissen Jugendlicher teils große Lücken aufweist, wie verschiedene Studien gezeigt haben. Deshalb geht es in der neuesten Ausgabe von Thema Wirtschaft um die schlichten Basics: Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Überblick über die wichtigsten Begriffe der Ökonomie und darüber, was eine Volkswirtschaft ausmacht.

Wirtschaftslexikon

Was macht eigentlich die Bundesbank heute?

Zu D-Mark-Zeiten war die Deutsche Bundesbank eine fast schon Ehrfurcht gebietende Institution: „Hüterin der deutschen Währung” nannte man sie. Und diese war (und ist) den Bundesbürgern heilig, denn die Hyperinflation der zwanziger Jahre hat sich tief ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Doch seit der Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung ist die Europäische Zentralbank, die EZB, für die Preisstabilität zuständig. Und was macht die Bundesbank heute? Ein neuer Artikel im Wirtschaftslexikon erklärt's.

Planspiel

SCHUL/BANKER – Das Bankenplanspiel

Bei SCHUL/BANKER erfährt man ganz konkret, wie man ein Unternehmen führt und was es heißt, unternehmerische Risiken und Verantwortung zu übernehmen. Man lernt die Rolle der Banken im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang sowie den Einfluss der Europäischen Zentralbank auf das Bankensystem kennen. Neben der Funktionsweise einer Bank lernt man zudem, sich selbstständig Informationen zu beschaffen und sich ein fremdes Fachgebiet zu erschließen.

Topthema

Geldpolitik zwischen Inflationsangst und Deflationsgefahr

Das vorrangige Ziel der Europäischen Zentralbank ist es, die Preisstabilität zu gewährleisten. So steht es in Artikel 127 Absatz 1 des EU-Vertrags. Seit es den Euro gibt, war die Geldpolitik jedoch noch nie so locker wie in den vergangenen beiden Jahren. Was die Notenbanker der EZB dazu bewegt und ob sie damit Inflationsgefahren heraufbeschwören, darum geht es in diesem Dossier.

Neue Publikation

Ein ausgezeichnetes Schulbuch

Was erzählen Einkaufstüten? Heißt Arbeiten nur Geld verdienen? Warum soll ich Steuern zahlen? Welche Ziele hat ein Unternehmen? Mit solchen und anderen Beispielen aus ihrer Lebenswelt führt die Schulbuchreihe „Wirtschaft” aus dem Cornelsen-Verlag Schülerinnen und Schüler an Wirtschaftsthemen heran. Ein wichtiges Ziel der Reihe ist es, Jugendliche nachhaltig auf ihre Rolle als Bürger, Arbeitnehmer und Unternehmer vorzubereiten.

Topthema

Mieten oder kaufen?

Der Mietwohnungsmarkt steht aktuell ganz oben auf der politischen Agenda. Vor allem die sogenannte Mietpreisbremse wird heiß diskutiert. Zugleich ist das Wohnen zur Miete in Zeiten extrem niedriger Zinsen fast schon wieder out – und der Erwerb von Eigentum scheint das Gebot der Stunde. Doch ist eine eigene Wohnung wirklich die erhoffte Wertanlage? Oder muss man angesichts steigender Leerstände in vielen Regionen eher mit einer gewissen Vermögensvernichtung rechnen? Dieses Dossier beleuchtet die Frage „Mieten oder kaufen?” von verschiedenen Seiten.

Neues Unterrichtsmaterial

FOTO: shutterstock/ LD Prod
FOTO: shutterstock/ LD Prod

Zahlungsarten

Die Vielfalt der heutzutage angebotenen Zahlungsarten macht es schwierig, den Überblick zu behalten. Außerdem sind die jeweiligen Vor- und Nachteile der einzelnen Zahlungsarten nicht immer sofort ersichtlich. An dieser Stelle setzt diese doppelstündige Unterrichtseinheit an, in der die Schülerinnen und Schüler mittels Plakatgestaltung und Gruppenpuzzle ausführliche Informationen zu den gängigsten Zahlungsarten erhalten und ihr Wissen einüben können.

Neue Unterrichtsmaterialien und Informationen zu aktuellen Themen – bleiben Sie auf dem Laufenden.

350 wichtige Begriffe aus der Welt der Wirtschaft

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.